Erdmännchen als Deko-Hingucker

Jeder hat Erdmännchen im Fernsehen oder Zoo schon einmal gesehen. Sie leben normalerweise in Gruppen von vier bis neun Tieren in Afrika und sind äußerst sozial. Für ihre typische Sitzposition sind sie beliebt und gelten nicht nur bei Kindern als „süß“. Ihnen wurde mit „Wächter der Wüste“ sogar eine Tierdokumentation gewidmet die erfolgreich im Kino lief und mehrere Preise gewinnen konnte.

Erdmännchen im heimischen Garten

Jetzt erobern die Erdmännchen auch die heimischen Gärten. Sie gelten mittlerweile als eine der beliebtesten Tier-Deko-Figuren. Das soziale Verhalten und Zusammenleben in Gruppen wird auch hier abgebildet. Es gibt sowohl Einzel-Skulpturen, als auch Modelle mit bis zu fünf Tieren. Man findet sogar Erdmännchen mit beleuchteten Ferngläsern, die mittels Solar geladen werden. Fast alle Figuren bestehen aus Polyresin (Kunststein) und sind sowohl für draußen, als auch für drinnen geeignet.

Tipp: Achtet auf die Größen der Figuren. Auf Fotos sehen sie meist größer aus, als sie tatsächlich sind.

Figurvariationen bei Amazon

 

Titel-Foto: By Zoo Rostock (Zoo Rostock) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons